Wiener Börse baut ihr Plus weiter aus

Im Einklang mit dem europäischen Umfeld hat die Wiener Börse heute, Montag, am Nachmittag ihr Plus weiter ausbauen können. Der ATX legte 1,00 Prozent auf 2.325,00 Punkte zu.

Unterstützung kam vor allem von positiven Daten aus China, wo der HSBC-Einkaufsmanangerindex zum ersten Mal seit 13 Monaten wieder über die Expansionsschwelle von 50 Punkten geklettert. Daneben konnten neue Nachrichten aus Griechenland zum positiven Marktsentiment beitragen. Die dortige Regierung hat heute Details für den geplanten Anleihen-Rückkauf bekannt gegeben.

An die Spitze der Kurstafel kletterten Intercell. Nachdem die Papiere am Freitag über vier Prozent abgegeben hatten, korrigierten sie nach dem Wochenende um klare 6,59 Prozent nach oben.

Gesucht waren überdies Bauwerte. Wienerberger zogen um 3,73 Prozent auf 6,47 Euro an, Strabag gewannen 2,56 Prozent auf 20,80 Euro. Im Zuge des Ausbaus der Hochleistungsstrecke Wien-Salzburg haben die ÖBB dem Baukonzern einen Teilauftrag im Volumen von 32,6 Mio. Euro.

Lesen Sie auch