Wiener Börse startet etwas höher

Die Wiener Börse hat sich am Donnerstag im frühen Handel mit gut behaupteter Tendenz gezeigt. Der ATX legte bis 9.45 Uhr um 0,16 Prozent auf 2.705,79 Punkte zu.

Die Wiener Börse hat sich am Donnerstag im frühen Handel mit gut behaupteter Tendenz gezeigt. Der ATX legte bis 9.45 Uhr um 0,16 Prozent auf 2.705,79 Punkte zu.

Gestützt auf ein freundliches europäisches Börsenumfeld verbuchte auch der ATX im Eröffnungshandel höhere Kurse. Mit neuen Nachrichten standen am heimischen Markt die zwei Versorgertitel im Blickpunkt und im Minus.

Die Aktie des Verbund reagierte auf die Vorlage der 9-Monatszahlen mit einem Minus von 1,38 Prozent auf 29,05 Euro. Das führende Elektrizitätsunternehmen Österreichs verbuchte einen Rückgang beim Nettogewinn im Rahmen der Analystenerwartungen. Für das Gesamtjahr senkte der Verbund jedoch die Prognose für das Konzernergebnis.

EVN-Papiere standen unter Verkaufsdruck und gingen um 3,75 Prozent auf 11,44 Euro zurück. Der niederösterreichische Versorger startet seine vorige Woche geplatzte Kapitalerhöhung bereits am morgigen Freitag. Der Bezugspreis soll noch am Berichtstag festgelegt werden.