ATX verlor kurzfristig rund drei Prozent

Moderat

Wiener Börse startet etwas höher

Der ATX legte bis 9.45 Uhr um 0,46 Prozent auf 2.521,83 Punkte zu.

Die Wiener Börse hat sich am Donnerstag im frühen Handel bei moderatem Anfangsvolumen mit etwas höherer Tendenz gezeigt. Der ATX legte bis 9.45 Uhr um 0,46 Prozent auf 2.521,83 Punkte zu.

In einem freundlichen europäischen Börsenumfeld konnte auch der ATX nach den Vortagesverlusten Gewinne einstreifen. Zum heimischen Markt liegen sowohl von Unternehmens- als auch von Analystenseite fast keine Meldungen vor. Am Nachmittag sollten neue US-Arbeitsmarkt- und Immobiliendaten in den Fokus rücken, hieß es aus dem Handel.

Die schwergewichteten heimischen Bankentitel gingen in verschiedene Richtungen. Während Erste Group einen Kursgewinn von 1,05 Prozent auf 29,00 Euro verbuchten, mussten Raiffeisen International ein Minus von 0,23 Prozent auf 35,07 Euro hinnehmen.

Unter den weiteren Blue Chips gewannen OMV, Telekom Austria und voestalpine zwischen 0,30 und 0,51 Prozent. Verbund tendierten mit plus 0,02 Prozent auf 26,31 Euro nur wenig verändert.