US-Börsen starten befestigt - Leichte Erholungsbewegung nach Talfahrt

Die New Yorker Aktienbörse hat am Dienstag kurz nach Handelsbeginn eine leichte Erholungsbewegung gestartet und mit befestigten Kursen tendiert. Bis 15.50 Uhr stieg der Dow Jones 1,01 Prozent auf 10.919,06 Zähler. Am Montag brach der bekannteste US-Index noch in Reaktion auf die jüngste Ratingabstufung für die USA um mehr als fünf Prozent ein. Dies war punktemäßig der sechstgrößte Verlust in der Geschichte der Wall Street.

Der S&P-500 Index gewann im Eröffnungshandel nach dem "schwarzen US-Börsenmontag" um 1,11 Prozent.

Die Unsicherheit der Investoren und die damit verbundene Volatilität an den Märkten befinden sich auf Rekordniveau, hieß es im Handel. Die US-Bonitätsabstufung sowie die Ängste vor einem Wirtschaftsabschwung seien dafür verantwortlich.

Unter den Einzelwerten erholten sich die Bank of America-Papiere um 4,45 Prozent auf 6,80 Dollar, nachdem die Titel zum Wochenstart um massive 20 Prozent eingebrochen waren. Citigroup legten 3,65 Prozent auf 28,97 Dollar zu.