Wall Street NYSE Börse US USA

US-Börsen

Stimmungsaufhellung im Späthandel

Die New Yorker Aktienbörse hat  mit leichteren Kursen geschlossen.

Nach massiven Verlusten im Verlauf sorgten im Späthandel Berichte, dass sich Griechenland mit der EU und dem IWF über einen 5-jährigen Sparkurs geeinigt hat, für einen Schub nach oben an der Wall Street. Im Verlauf sorgten enttäuschende US-Arbeitsmarktnachrichten und der nach unten revidierte Konjunkturausblick der US-Notenbank vom Vorabend noch für merkbaren Verkaufsdruck.

Der Dow Jones Industrial Index sank 59,67 Punkte oder 0,49 Prozent auf 12.050,00 Einheiten. Der S&P-500 Index gab 3,64 Punkte (minus 0,28 Prozent) auf 1.283,50 Zähler ab. Der Nasdaq Composite Index erhöhte sich hingegen um 17,56 Einheiten oder 0,66 Prozent auf 2.686,75 Zähler.

Bankenaktien präsentierten sich überwiegend in verhaltener Verfassung. JPMorgan verloren um 1,52 Prozent auf 40,07 Dollar an Wert. US Bancorp fielen um 0,65 Prozent auf 24,29 Dollar. Morgan Stanley ermäßigten sich um 1,11 Prozent auf 22,35 Dollar.

Ein Preiseinbruch bei den Rohölnotierungen, nachdem die Internationale Energieagentur angekündigt hatte Öl aus den Reservebeständen in den Markt zu pumpen, sorgte für tiefere Kurse bei den Ölwerten. Chevron rasselten 1,65 Prozent auf 99,40 Dollar und Exxon fielen um 1,73 Prozent auf 78,44 Dollar.

Bristol-Myers Squibb zogen um 5,73 Prozent auf 29,33 US-Dollar hoch. Marktteilnehmer begründeten dies mit guten Studiendaten für das gemeinsam mit Pfizer entwickelte Schlaganfall-Medikament Apixaban. Im Zuge dessen ging es auch für Pfizer-Titel um 1,92 Prozent auf 20,65 Dollar nach oben.

Die Aktien des Softwarekonzerns Oracle, der nach Handelsende seine Zahlen zum vierten Geschäftsquartal vorlegen will, stiegen um 0,78 Prozent auf 32,44 Dollar. Für die Anteilsscheine des Hausbauers Lennar ging es nach überraschend starken Zahlen um 2,27 Prozent auf 18,51 Dollar nach oben. Der Sanitärausrüster Bed Bath & Beyond hatte mit seinen Resultaten ebenfalls überzeugen können, den Aktien brachte das ein Plus von 5,31 Prozent auf 56,93 Dollar ein.