US-Börsen mit nur geringen Kursbewegungen zum Handelsstart erwartet

Für die US-Börsen zeichnet sich am Dienstag nach dem langen Wochenende keine klare Tendenz zur Eröffnung ab. Am Montag war die Wall Street wegen eines Feiertags ("Independence Day") geschlossen geblieben. In der Vorwoche hatte der US-Markt die beste Börsenwoche seit fast zwei Jahren erlebt. Im frühen Handel dürfte an diesem Dienstag noch der Auftragseingang für die Industrie das Marktgeschehen beeinflussen, hieß es.

Der Future auf den Dow Jones Industrial Average (DJIA) lag etwa eine Stunde vor Handelsbeginn mit 0,03 Prozent im Minus. An den vorangegangenen fünf Handelstagen hatte der US-Leitindex zulegen können. Der Future auf den Technologiewerte-Index Nasdaq 100 gewann an diesem Dienstag indes 0,11 Prozent hinzu.

Vor allem aus dem Technologiesektor dürften einige Werte einen Blick wert sein. So legten die Papiere von Google und Sandisk bereits vorbörslich zu. Hier verwiesen Börsianer auf Analystenkommentare, die bei beiden Aktien für Rückenwind sorgten.