US-Börsen mit leichten Verlusten zum Handelsstart erwartet

Die US-Börsen dürften am Mittwoch mit leichten Verlusten in den Handel starten. Der Future auf den Dow Jones Industrial verlor rund eine Stunde vor dem Handelsstart 0,29 Prozent.

Die US-Börsen dürften am Mittwoch mit leichten Verlusten in den Handel starten. Der Future auf den Dow Jones Industrial verlor rund eine Stunde vor dem Handelsstart 0,29 Prozent.

Nach den Signalen der US-Notenbank für eine weiter expansive Geldpolitik erklärten Händler die trübe Stimmung an der Wall Street auch mit der Sorge der Investoren vor der Schuldenkrise in der Eurozone.

Bei den Einzelwerten dürften die Anleger die Aktien des Pharmaunternehmens Alcon im Blick haben. Nach langem Hin und Her hat sich der schweizerische Pharmakonzern Novartis mit den Minderheitsaktionären von Alcon geeinigt und kann nun den Augenspezialisten komplett übernehmen.

Die Aktien von Honeywell International mussten im vorbörslichen Handel Verluste einstecken. Zuvor lieferte der Mischkonzern einen Ausblick auf die Geschäfte im kommenden Jahr. Demnach erwartet Honeywell 2011 ein Umsatzplus von sechs bis neun Prozent und der Gewinn je Aktie wird zwischen 3,50 bis 3,70 Dollar angepeilt.

Mehr dazu