US-Börsen leicht im Plus gesehen - Arbeitsmarktbericht enttäuscht

Die New Yorker Börse dürfte am Mittwoch trotz schwacher Arbeitsmarktdaten an ihrem jüngsten Aufwärtstrend anknüpfen. Die Wall Street dürfte an die kräftigen Kursgewinne vom Vortag anknüpfen und erneut zulegen, hieß es von Händlern. Gegen 14.30 Uhr stieg der Future auf den Dow Jones Industrial um 0,15 Prozent, nachdem der Leitindex am Vortag mit einem deutlichen Plus aus dem Handel gegangen war.

Die New Yorker Börse dürfte am Mittwoch trotz schwacher Arbeitsmarktdaten an ihrem jüngsten Aufwärtstrend anknüpfen. Die Wall Street dürfte an die kräftigen Kursgewinne vom Vortag anknüpfen und erneut zulegen, hieß es von Händlern. Gegen 14.30 Uhr stieg der Future auf den Dow Jones Industrial um 0,15 Prozent, nachdem der Leitindex am Vortag mit einem deutlichen Plus aus dem Handel gegangen war.

Der Dow Jones-Future musste im vorbörslichen Handel einen großen Teil der frühen Gewinne jedoch wieder abgeben. Ursache war nach Einschätzung von Händlern die Veröffentlichung von US-Arbeitsmarktdaten gut eine Stunde vor Börseneröffnung. Der Arbeitsmarkt-Dienstleister Automatic Data Processing (APD) meldete für September einen überraschenden und deutlichen Rückgang bei der Zahl der Beschäftigten. Die APD-Zahlen gelten als wichtiger Indikator für den mit Spannung erwarteten US-Arbeitsmarktbericht, der am Freitag veröffentlicht wird.