Wiener Börse startet höher

ATX im Plus

Wiener Börse startet höher

Im Fokus der Anleger stehen weiterhin die Papiere der RBI.

Der Wiener Aktienmarkt hat sich am Donnerstag im Frühhandel mit höherer Tendenz gezeigt. Der heimische Leitindex ATX notierte um 9.15 Uhr bei 2.249,45 Zählern um 10,36 Punkte oder 0,46 Prozent über dem Mittwoch-Schluss (2.239,09). Bisher wurden 254.786 (Vortag: 336.234) Aktien gehandelt (Einfachzählung).

Datenseitig sind im Frühhandel kaum Impulse zu erwarten. Der Kalender für Konjunkturdaten bleibt weitgehend leer. Am frühen Nachmittag stehen dann die US-Auftragseingänge für langlebige Güter sowie wöchentliche Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung an. Auch Unternehmensnachrichten blieben zunächst noch Mangelware.

Weiter im Fokus stehen die Titel der Raiffeisen Bank International (RBI). Die Papiere hatten schon am Dienstag nach einer Gewinnwarnung um zehn Prozent nachgegeben. Am Mittwoch haben sich dann mehrere Analysten zu Wort gemeldet. So senkten die Analysten der Berenberg Bank, der UBS und der Commerzbank ihr Kursziel. Nachdem die Papiere am Mittwoch marginal höher geschlossen hatten, notierten sie heute im Frühhandel mit leichten Aufschlägen von 1,71 Prozent auf 18,11 Euro. Auch für die Titel des Branchenkollegen Erste Group ging es zu Handelsbeginn aufwärts. Sie gewannen 1,89 Prozent auf 18,89 Euro.