Zug-Vermieter bestellt 42 Lokomotiven bei Bombardier und Siemens

Die Industriekonzerne Bombardier und Siemens liefern dem Zug-Vermieter Railpool 42 Lokomotiven. 36 Stück kämen von der kanadischen Bombardier, sechs von Siemens, teilte Railpool, ein Joint Venture der HSH Nordbank und der staatlichen Förderbank KfW, mit.

Die Industriekonzerne Bombardier und Siemens liefern dem Zug-Vermieter Railpool 42 Lokomotiven. 36 Stück kämen von der kanadischen Bombardier, sechs von Siemens, teilte Railpool, ein Joint Venture der HSH Nordbank und der staatlichen Förderbank KfW, mit.

Die Triebfahrzeuge sollen bis Mitte 2013 auf die Schiene gebracht werden. Das Auftragsvolumen wurde nicht genannt. In Branchenkreisen hieß es, die Siemens-Order entspreche einem niedrigen zweistelligen Millionen-Betrag. Mit den Investitionen will Railpool den durch die zunehmende Privatisierung des europäischen Schienenverkehrs steigenden Bedarf an Mietlokomotiven abdecken.

Lesen Sie auch