Interview

Austro-Pornostar: Ich habe mit 4000 Frauen geschlafen

Teilen

Österreichs erfolgreichster Erotik-Darsteller verrät seinen 'Bodycount' und wie er in den letzten Jahren unfallfrei geblieben ist. 

Der österreichische Pornostar Mick Blue ist nach wie vor eine große Nummer im weltweiten Pornogeschäft - mit unglaublichen 4000 Frauen soll er mittlerweile geschlafen haben wie er nun in einem Interview verrät. 

Doch neben seinem 'Bodycount' erzählt der 47-jährige nun dem 'Daily Star' wie er in dieser Zeit auch unfallfrei geblieben ist, denn viele seiner Kollegen zogen sich in den Jahren ihrer Karriere die schlimmsten Verletzungen zu. 

Erfahrung macht den Meister

"Erfahrung (als Pornostar) ist wichtig, denn du weißt, wo du deine Hände und deinen Penis positionieren musst, um Verletzungen zu minimieren. Glücklicherweise hatte ich keine Verletzungen an meinem Penis, aber ich muss sagen, man muss technisch versiert sein, um die Frau so zu führen, wie man es haben möchte." so Blue. Doch nicht jeder ist dem "Druck" und den Anforderungen des Porno-Business gewachsen führt der Austro-Porno-Star weiter aus. 

Mick Blue
© Getty
× Mick Blue

Mentale Stärke und Fehler akzeptieren

"Nicht jeder Mann kann es tun, weil ihnen die mentale Stärke dazu fehlt. Ich hatte das Glück, mit dem Training von brasilianischem Ju-Jitsu zu beginnen, das hat mir Lebenslektionen beigebracht. Wenn du aufs Set gehst und versagst, ist es nie die Schuld der Frau, es kann manchmal schwer sein, Fehler zu akzeptieren." 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.