Schmackhaftes Diätessen: Das Cola-Huhn

Bizarr aber köstlich

Schmackhaftes Diätessen: Das Cola-Huhn

Dieses Rezept hört sich im ersten Moment skurril an. Es zahlt sich aber aus, die anfängliche Unsicherheit zu überwinden und das Gericht nachzukochen, versprochen!

Es wurde vor allem durch die Weight Watchers berühmt und ist schon seit längerer Zeit weltweit sehr beliebt: das Colahuhn!
 
Das Gericht enthält kaum Zucker, kaum Kohlenhydrate und nur sehr wenig Fett. So glänzt es durch einen sehr niedrigen Kalorienwert bei würzigem, cremigen Geschmack. Für eine kalorienreduzierte Diät eignet sich das Colahuhn also sehr gut! Aber auch wer nicht abnehmen, sondern nur ein einfaches, schnelles und leckeres Rezept sucht, ist mit dem Colahuhn bestens bedient. 
 

Zutaten

  • 500g Hühnerbrust
  • 0,5l Cola light/zero
  • 10 EL scharfes Ketchup
  • 1 EL Grillgewürz
  • 1 Stange Lauch 
  • 1 Knoblauchzehe
 
© Getty Images
 

Zubereitung

  1. Knoblauchzehe zerkleinern, Lauch schneiden und beides in einer Pfanne kurz anbraten. 
  2. Das Fleisch in kleinere Streifen schneiden, mit dem Grillgewürz einreiben und zu dem Knoblauch und dem Lauch in den Topf geben. 
  3. Cola und Ketchup vermischen und über das Fleisch gießen. 30min zugedeckt köcheln lassen.
  4. Nach einer halben Stunde den Deckel abnehmen und 15min ohne Deckel kochen lassen. Die Flüssigkeit verdampft und eine dickflüssige Sauce bildet sich. Sobald das erreicht ist, ist das Gericht fertig!
 

Exklusive COOKING-Tipps

  • Wer möchte, kann zeitgleich mit den anderen Zutaten auch Ingwer in die Sauce geben. Dies verleiht eine charakteristische Schärfe.
  • Serviert wird das Huhn am besten mit Reis und Brokkoli oder einem anderen Gemüse.
  • Statt Ketchup kann man auch Tomatenmark oder Tomatensauce (dann etwas großzügiger dosieren) verwenden.
  • Um das fertige Fleisch in einem Burger zu verwenden, kann man es mit zwei Gabeln in kleine Stücke zerkleinern (im Pulled-Meat-Stil).
  • Nach Belieben kann das zerkleinerte Huhn mit Sauce auch direkt mit dem Reis vermischt und als Reispfanne serviert werden.