Gmunden Blauer Aff

Corona-Partys und Après-Ski-Feiern

Aufregung um Corona-Verweigerer

Noch immer nehmen viele Menschen das Corona-Virus auf die leichte Schulter.

Die meisten Österreicher halten sich mittlerweile an die landesweiten Beschränkungen im Alltag. Trotzdem gibt es leider noch immer Ausnahmen, die den Ernst der aktuellen Lage nicht erkennen.

Das Lokal Blauer Aff in Gmunden in Oberösterreich hat am Wochenende beispielsweise zu einer Coronaparty eingeladen. Angeboten wurde bei der „Corona-Closing-Night“ ein „Weltuntergangsbier“ zum Spezialpreis. Auch waren viele Heurigen im 23. Bezirk in Wien am Wochenende gesteckt voll – und das vor allem mit älteren Menschen.

Schanigarten

Die Wiener Innenstadt wirkte gestern mehrheitlich leergefegt. Nur bei den Gästen des Café de l’Europa am Graben schien die Corona-Botschaft der Regierung noch nicht angekommen zu sein. Dort saßen gestern Mittag im Außenbereich noch etliche Gäste. So auch eine über 65-jährige Frau, die als Diabetikerin zur Risikogruppe zählt: „Ich trinke meinen Kaffee immer dort. Deshalb habe ich das heute auch so gemacht“, sagt sie zu ÖSTERREICH. „Das Coronavirus bekomme ich sowieso nicht.“

Virenschleuder Après-Ski

In vielen Skigebieten war auch dieses Wochenende noch Halli-Galli. So feierten im Außenbereich der Party-Location Tenne in Schladming noch viele Skifahrer gemeinsam das letzte offene Wochenende.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten