Bundespräsident sorgt für Corona-Skandal

Keine Hygiene- und Abstandsregeln beachtet:

Bundespräsident sorgt für Corona-Skandal

Ein Urlaubsfoto aus Südtirol sorgt nun für einen politischen Skandal: Der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier posierte ohne Maske ganz dicht neben Trachtenmädchen.

Kein Mund-Nasen-Schutz, kein Abstand - sein persönliches Treffen mit dem Landeshauptmann von Südtirol bringt Deutschlands Bundespräsident in ziemliche Schwierigkeiten: Kritiker werfen Frank-Walter Steinmeier "Doppelmoral" vor, er selbst halte sich nicht an die Corona-Regeln, während er von allen anderen die Beachtung abverlangt.

Das Beweisfoto ist bei Steinmeiers Urlaub in Südtirol geknipst worden, als ihn der Südtiroler Landeshauptmann Arno Kompatscher besucht hat: Die beiden Politiker posierten mit musizierenden Trachtenmädchen. Das Bundespräsidialamt in Berlin lieferte zu dem Vorfall bereits eine Stellungnahme: "Der Bundespräsident achte auch im Urlaub darauf, die Abstands- und Hygiene-Regeln einzuhalten. Dass das nichgt immer optimal klappt, zeigt umso mehr: Es ist sehr wichtig, dass wir uns alle jeden Tag aufs Neue darauf besinnen, vorsichtig und achtsam zu sein."

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten