Corona-Cluster nach Faschingsparty in Kärnten

Schon 7 Infizierte

Corona-Cluster nach Faschingsparty in Kärnten

Eine Privatparty mit 11 Gästen am Faschingsdienstag hat nun einen Corona-Cluster im Bezirk Völkermarkt zur Folge

Gerd Kurath, der Leiter des Landespressedienstes, bestätigte am Freitagnachmittag einen entsprechenden Online-Bericht der "Kleinen Zeitung", wonach bereits sieben Infektionen mit dem Coronavirus auf diese Feier zurückzuführen seien.
 

Ermittlungen laufen

Laut Kurath hätten fünf Partygäste einem Familienverband angehört, außerdem feierten noch sechs weitere Personen aus der Nachbarschaft mit. Nach der Party meldeten sich mehrere Personen mit Symptomen bei der Hotline 1450. "Bei der Kontaktnachverfolgung waren die Leute nicht wirklich kooperativ", sagte Kurath. Nach einiger Zeit stellte sich jedoch heraus, dass beim Contact Tracing alle Personen die selbe Indexperson nannten. Das Zusammentreffen sei auch keine Party, sondern ein "Spieleabend" gewesen, so die Angaben der Beteiligten.
 
Bei den sieben Infizierten handelt es sich nicht allesamt um Teilnehmer an der Feier, die Infektionen sind aber alle auf dieses Zusammentreffen zurückzuführen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass noch weitere Infektionen in diesem Umfeld auftauchen. Unterdessen laufen auch die Ermittlungen, ob die Party verwaltungsrechtliche oder strafrechtliche Relevanz hatte.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten