coronavirus

DAS ändert sich nun beim Testen

Obwohl Österreich beim Testen weltweit auf Platz 3 liegt, kündigt Gesundheitsminister Rudolf Anschober (GRÜNE) nun eine Änderung an.

Demnächst werden in den Teststraßen auch - unter Kontrolle durchgeführte - Corona-Selbsttests zulässig sein. Nach dem erfolgreich verlaufenen Pilotversuch dazu wird Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) noch diese Woche die Teststrategie diesbezüglich ändern. Ziel ist, die Kapazitäten nochmals zu steigern.

Testungen weiter verstärken

Schon jetzt liege Österreich weltweit unter den Top-3-Ländern beim Testen - und etwa mehr als das Zehnfache über Ländern wie Deutschland, betonte Anschober Montag in einer Aussendung. Derzeit werden in Österreich im Durchschnitt rund 300.000 Testungen am Tag durchgeführt. In Summe wurden seit Anfang der Pandemie fast 25 Millionen mal auf Corona getestet - zu einem großen Teil in den laufend ausgebauten Teststraßen der Länder, in den Apotheken und den Betrieben.