Delta-Variante auch in Wien nachgewiesen

"Zwölf Fälle bestätigt"

Delta-Variante auch in Wien nachgewiesen

Jetzt wurde die ansteckendere Delta-Variante des Coronavirus auch in Wien nachgewiesen.

Die Delta-Variante des Coronavirus wurde jetzt auch in Wien bestätigt. "Wir haben zwölf Fälle, wo die Variante durch Sequenzierung bestätigt worden ist", sagte Andreas Huber vom Krisenstab der Stadt gegenüber "Wien heute". Die Corona-Mutante gilt als deutlich ansteckender als andere Varianten. Bisher gibt es zwölf bestätigte Fälle, aber auch weitere Verdachtsfälle.

Die Sequenzierung dauert normalerweise zwischen sieben und zehn Tagen. Die zwölf Fälle liegen daher 14 Tage zurück. Alle betroffenen Personen haben die Infektion überstanden – großteils handelt es sich um Reiserückkehrern, so Huber. Derzeit würden 19 weitere Verdachtsfälle vorliegen. Diese müssten erst noch sequenziert werden. 

Die zunächst in Indien entdeckte Coronavirus-Variante Delta ist Analysen zufolge wesentlich ansteckender als der in Großbritannien entdeckte Alpha-Typ.

Nowotny: In jedem Bundesland praktisch Einzelfälle

"Jetzt ist es so, dass wir in jedem Bundesland praktisch Einzelfälle haben und es werden mehr und mehr", sagte der Virologe Norbert Nowotny von der Veterinärmedizinischen Universität Wien gegenüber "Wien heute". Man müsse nun darauf achten, und vermehrt und spezifisch auf diese Virus-Variante testen. "Wo sie sich auszubreiten beginnt, muss man regionale Maßnahmen setzen".



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten