Mückstein

Impf-Tempo nimmt langsam zu

Fast 130.000 Impfungen in 1 Woche

Österreichweit nimmt das Impftempo seit letzter Woche langsam wieder zu. 

Österreich. Der Impf­turbo zündet – im ganzen Land wird wieder mehr ­gegen das Coronavirus geimpft. Die steigenden Neuinfektionen und die hochansteckende Delta-Variante scheinen viele Öster­reicher nun doch zum Jaukerl zu treiben. Das spiegelt sich in den Impfstatistiken der letzten Woche wider.


Gesamtzahl. Insgesamt wurden seit letztem Freitag stolze 128.622 Menschen gegen Covid-19 geimpft. Hier helfen vor allem die vielen niederschwelligen Angebote von Bund und Ländern. In Wien setzt man beispielsweise auch weiterhin auf Impfbusse, in denen keinerlei Voranmeldung nötig ist. Auch andere Bundesländer ziehen nach: ­Zuletzt stand ein Impfbus sogar beim Nova Rock Encore in Wiener Neustadt.


Impfrate. Das wirkt sich dementsprechend positiv auf die Impfraten aus. Bei den Erstimpfungen verzeichnen die Gesundheitsbehörden einen Zuwachs von rund drei Prozent zur Vorwoche. Damit liegt man derzeit auf 63,14 Prozent der Gesamtbevölkerung. Bei der Vollimmu­nisierung ist man leider noch nicht so weit: Trotz eines deutlichen Anstiegs von fast einem ganzen Prozent der Bevölkerung seit letzter Woche liegt man immer noch unter der 60-%-Marke. Dafür wird es aber nicht mehr lange dauern: Bei 59,67 % wird es sich wahrscheinlich nur noch um Tage handeln.


Impfappell. In einer gemeinsamen Aussendung riefen Politikerinnen aller Parteien (außer der FPÖ) Frauen zur Corona-Impfung auf. Sie wollen vor „falschen Fakten“ warnen und verweisen auf Experten, die keinerlei Risiko für die weibliche Fruchtbarkeit feststellten. 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten