Trotz Corona-Lockdown

Großer Ansturm: Deutsche Polizei riegelt Skigebiete ab

Trotz Lockdown stürmen die Deutschen die Skigebiete: Die Stadt Winterberg zieht als erster Skiort Konsequenzen und lässt die Zufahrt sperren.

Die Schneemassen locken die Deutschen in die heimischen Skigebiete - doch diese können dem Ansturm nicht standhalten. Trotz wiederholter Bitten der Stadt Winterberg, auf Ski- und Rodelspaß im Lockdown zu verzichten, füllten sich die Parkplätze am Sonntag wieder und auf den Straßen bildeten sich Staus.

Nun griff sogar die Polizei durch: Am Nachmittag wurden mehrere Bundesstraßen, die als Haupt-Zufahrtsstraßen in den Skiort gelten, gesperrt, um weitere Anreisende fernzuhalten. Nur Anrainer werden weiterhin durchgelassen. Es komme jetzt praktisch niemand mehr rein, sagte eine Sprecherin der Stadt Winterberg. "Wir haben gestern Abend noch ein Betretungsverbot ausgesprochen, aber die Leute sind trotzdem wieder hierhergekommen".

© APA/DPA/HENNING KAISER
Winterberg Deutsche stürmen Skigebiete
× Winterberg Deutsche stürmen Skigebiete

 

© APA/DPA/HENNING KAISER
Winterberg Deutsche stürmen Skigebiete
× Winterberg Deutsche stürmen Skigebiete

© APA/DPA/HENNING KAISER
Winterberg Deutsche stürmen Skigebiete
× Winterberg Deutsche stürmen Skigebiete



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten