Corona: Impf-Anmeldeseite für Ärzte ist zusammengebrochen

coronavirus

Impf(reise)pass für Mallorca-Urlauber

Urlaubssonderrechte für Geimpfte im Sommer 2021: Das plant jetzt Mallorca.

Palma. Erst die ‚Corona-Spritze‘, dann ohne Beschränkungen in den Urlaub fliegen: Reisekorridore für Geimpfte könnten bereits im Frühjahr fixiert werden. Das berichtete zuletzt die Mallorca-Zeitung. Voraussetzung dafür wäre natürlich, dass die 7-Tage-Inzidenz-Rate in Mallorca deutlich sinkt. Derzeit liegt sie bei 250 pro 100.000 Einwohner. Einen konkreten Plan, wie dieser „Urlaubsimpf­reisepass“ aussehen könnte, gibt es derzeit noch nicht.
 

Impfzertifikat

 
Gegenüber der Bild hieß es aber, dass man an einem entsprechenden „Impfzertifikat“ gegen Corona arbeite. Auch das spanische Fremdenverkehrsamt bestätigt: „Spanien will für Touristen sichere Mobilität.“
Keine Auflagen. Völlig neu ist die Idee für einen Impfreisepass nicht. Der griechische Premier Kyriakos Mitsotakis hat bereits im Dezember ein EU-weites „Impfzertifikat angekündigt. Dieses soll Menschen mit Impfung den Urlaub in Griechen­land erleichtern.
 

Erster Vertrag

 
Zuletzt schlossen Israel und Griechenland ein Reiseabkommen über einen „Urlaubskorridor“ ab: Ihre Bürger sollen künftig wieder ohne Auflagen in die beiden Staaten reisen können – wenn sie gegen Covid-19 geimpft sind und dies in einem Impfpass nachweisen können. Sämtliche Quarantäne­vorschriften und Flugeinschränkungen sollen damit entfallen.K. Wendl