Wolfgang Mückstein

Wichtiger Meilenstein

Mückstein: 50 Prozent der Österreicher geimpft

Neue Daten des Gesundheitsministeriums geben Hoffnung.

Am heutigen Montag wurden nicht nur erstmals seit langem unter 100 Neuinfektionen in 24 Stunden gemeldet, auch ein weiterer Meilenstein wurde erreicht. Laut Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein sind mit dem heutigen Tag 50,14 Prozent zumindest einmal gegen Corona geimpft.

Mückstein zeigt sich erfreut: „Das Tempo bei den Corona-Schutzimpfungen ist unverändert hoch. Bisher konnten wir schon rund 6,9 Millionen Impfungen durchführen und mehr als 4,4 Millionen Menschen in Österreich einen ersten Schutz gegen das Coronavirus zur Verfügung stellen. Das ist bereits jeder zweite Mensch im Land. Danke an alle, die hier täglich im Einsatz sind.“

34 Prozent der Jüngeren geimpft

Auch die Impfung der jüngeren Bevölkerung schreitet voran: „Bei den 16 bis 25-Jähringen haben bereits 34 Prozent eine Impfung erhalten. Das ist schon mehr als jede dritte Person. Auch bei den 12 bis 15-Jährigen, wo die Impfung erst seit wenigen Tagen möglich ist, haben innerhalb kürzester Zeit schon 6,3 Prozent zumindest eine Impfung erhalten“, so der Gesundheitsminister.

Doch Mückstein bremst den Optimismus und richtet einen Appell an die Bevölkerung, auch die zweite Teilimpfung wahrzunehmen: „Für einen langfristigen und vollständigen Impfschutz ist die zweite Teilimpfung in der Regel besonders wichtig. Die Daten zeigen uns, dass die Impfung so auch besonders wirksam gegen neue Virusvarianten ist und so auch längerfristig Antikörper aufgebaut werden können.“ Und weiter: „Nehmen Sie Ihre Impftermine unbedingt wahr, besonders auch den zweiten. So erhalten Sie den bestmöglichen Impfschutz und sind auch besser gegen die neuen Virusvarianten geschützt. Gemeinsam schaffen wir es so, die Pandemie Stück für Stück zurückzudrängen“.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten