Neue Quarantäneregeln bei Einreise nach Slowenien

Corona-Verschärfungen

Neue Quarantäneregeln bei Einreise nach Slowenien

Artikel teilen

Häusliche Quarantäne kann nicht mehr mit negativem Testbefund vorzeitig beendet werden  

In Slowenien gelten ab heutigen Montag veränderte Einreisebestimmungen. Demnach kann die häusliche Quarantäne, wenn sie bei der Einreise verordnet wird, nicht mehr vorzeitig abgebrochen werden, geht aus der jüngsten Verordnung hervor. Bisher konnte die siebentägige Quarantäne frühestens nach fünf Tagen mit einem negativen PCR-Test beendet werden.

Die Einreise in das Nachbarland ohne darauffolgende Quarantäne ist bei der Erfüllung der 3G-Regel möglich. Diese Bestimmungen bleiben gleich wie bisher. So darf ein negativer PCR-Test nicht älter als 48 Stunden von der Abstrichnahme sein, der Antigentest hat eine Gültigkeit von 24 Stunden. Auch die Regeln für Geimpfte und Genesene bleiben unverändert.
 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo