Omikron: Keine Verdachtsfälle im Burgenland

Sechs Rückkehrer meldeten sich

Omikron: Keine Verdachtsfälle im Burgenland

Sechs Reiserückkehrer meldeten sich nach Aufruf beim Land und werden getestet.

Im Burgenland hat es am Dienstag weiterhin keinen Verdacht auf die Omikron-Coronavariante gegeben. Sechs Reiserückkehrer aus südafrikanischen Ländern haben sich nach einem entsprechenden Aufruf beim Land gemeldet und werden nun getestet, hieß es auf APA-Anfrage vom Koordinationsstab Coronavirus. Sollte ein PCR-Test positiv ausfallen, wird die Probe sequenziert.

Reiserückkehrer aus Südafrika, Lesotho, Botswana, Simbabwe, Mosambik, Namibia oder Eswatini sind weiterhin aufgerufen, sich unter der Gesundheitshotline 1450 zu melden. Tests von Personen, die sich nicht in südafrikanischen Ländern aufgehalten haben, werden im Burgenland vor allem dann näher angeschaut, wenn sich bei der Auswertung Auffälligkeiten ergeben.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten