So viele SchülerInnen sind schon Corona-positiv

Eine Woche nach Schulstart

So viele SchülerInnen sind schon Corona-positiv

Nach der ersten Schulwoche in Wien, Niederösterreich und Burgenland gibt es bereits 90 bestätigte Corona-Fälle. Allein 70 fallen auf Wien ab.

Wien. Neben den SchülerInnen sind auch LehrerInnen und MitarbeiterInnen aus dem Verwaltungsbereich infiziert. Wie viele Wiener Standorte betroffen und wie viele Personen dadurch in Quarantäne mussten ist nicht bekannt. Größtenteils soll es sich jedoch um Einzelfälle handeln.

Bereits erste Maßnahmen

In Niederösterreich wurden in den vergangenen Tagen "an 32 von rund 1.158 Schulstandorten und sechs von 1.058 Kindergartenstandorten coronabedingte Maßnahmen von den Gesundheitsbehörden aufgrund von Positiv-Testungen gesetzt", erklärte die Bildungslandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister. Aktuell werden 20 Klassen aufgrund der behördlichen Quarantäne zuhause unterrichtet. 

Im Burgenland gab es bisher nur zwei Corona-Fälle.

Bei Verdachtsfall nicht nach Hause schicken

Die positiv getesteten Schüler hätten sich im privaten Bereich angesteckt, bisher habe sich noch kein einziger Schulcluster herausgestellt. Der Generalsekretär des Bildungsministeriums, Martin Netzer, sagt es gäbe "hohe Nervosität im System, aber nicht jeder Schnupfen, jeder Huster, ist ein Covid-Verdachtsfall". Weiterhin betont er, dass bei einem reinen Verdachtsfalls niemand heimgeschickt werden müsse.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten