Wirbel um Angebot

Verleger Mucha bietet "Impf-Reisen" an

Artikel teilen

Während die EU und Österreich mit Lieferengpässen des Corona-Impfstoffes haben, bietet der Verleger Mucha ''Impf-Reisen'' an.

Derzeit sorgt eine Website des österreichischen Verlegers Christian Mucha für Aufregung im Netz. Er bietet Reisen "zu einer Destination, wo Impfstoff ohne Einschränkungen verabreicht werden darf" an. Er wendet sich dabei laut seiner Homepage an "Mitbürger", die enttäuscht seien, dass die Corona-Impfungen in Österreich "so schleppend vorangeht". Während also die EU und Österreich mit dem Impf-Plan durch Lieferengpässe hinterher hinkt, verspricht Mucha für Kunden seiner "Impf-Reisen" eine Corona-Vakzin. Er launchte die Homepage "impfreisen.at" über die man eine solche Reise buchen könne.  

Dann "bringen wir Sie vor Ort mit einem professionellen Ärzte-Team zusammen. Die Impfung wird in einer modern ausgestatteten Klinik verabreicht. Unsere Impfpartner vor Ort verabreichen die Impfung mit garantiert originalem Impfstoff", heißt es auf der Seite des Verlegers. 

Im Reiseangebot enthalten seien "Storno- sowie eine Reiseversicherung mit einem Covid-Schutz sowie Flüge", so Mucha. 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo