Weltweite Todesfälle überschreiten Vier-Millionen-Marke

Reuters-Zählung

Weltweite Todesfälle überschreiten Vier-Millionen-Marke

Die Zahl der durch das Coronavirus verursachten Todesfälle hat laut einer Reuters-Zählung weltweit die Marke von vier Millionen überschritten 

Die weltweiten Corona-Todesfälle liegen über der vier Millionen Marke. Dies zeigt eine Reuters-Zählung 

USA, Brasilien, Indien 

Die fünf Länder mit den meisten Toten - die USA, Brasilien, Indien, Russland und Mexiko - repräsentieren rund die Hälfte der weltweiten Todesfälle. Die höchsten Sterberaten weisen unter Berücksichtigung der Bevölkerungszahl Peru, Ungarn, Bosnien, die Tschechische Republik und Gibraltar auf.

Ein Jahr bis zur zwei Millionen Marke 

Wie eine Analyse zeigt, dauerte es über ein Jahr, bis die Zahl der Todesfälle die Zwei-Millionen-Marke erreichte, während die nächsten zwei Millionen in nur 166 Tagen verzeichnet wurden.  



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten