Wien schaltet heute gleich 105.500 Impftermine frei

Wer jetzt drankommt

Wien schaltet heute gleich 105.500 Impftermine frei

Die Stadt Wien startet kommende Woche eine neue Impf-Offensive.

Der Ärger gestern war groß: Schon wieder lässt uns der Pharmakonzern AstraZeneca hängen. Für diese Woche waren 50.932 Dosen des Corona-Impfstoffs für Österreich vereinbart. Geliefert wurde: null, nada, niente!

Noch dazu wird laut AstraZeneca von den rund 50.000 ausständigen Dosen in der kommenden Woche nur etwa die Hälfte, also 26.400, nachgeliefert. Wie es weitergeht, ist unklar.

Wien setzt vor allem auf BioNTech

Dennoch gibt es auch gute Nachrichten: In Wien werden am heutigen Freitag 105.500 neue Impftermine freigeschaltet. Impfwillige, die für die Impftranche in Frage kommen, werden per Mail oder SMS kontaktiert. Die Impfungen sollen in den nächsten drei Wochen stattfinden.

 

  

 

Konkret werden bis Ende April in Wien diese Gruppen geimpft

  • 75.000 Impfungen für über 65-Jährige (ab Jahrgang 1956)
  • 22.500 Impfungen für Hochrisikopatienten ab 18 Jahren
  • 4.000 Impfungen für Menschen mit Behinderung
  • 4.000 Impfungen für Kontaktpersonen von Schwangeren


Wien impft dabei vor allem BioNTech-Dosen, die zuverlässig geliefert werden. Nächste Woche wird auch die erste Lieferung von Johnson & Johnson erwartet.
  

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten