coronatest

Systemfehler

Wiener bekam negatives Testergebnis - obwohl er nicht beim Corona-Test war

Der Wiener verpasste seinen Test-Termin und bekam kurz danach den Bescheid. 

Wien. Eigentlich will Mario R. * Anfang dieser Woche einen Antigentest in einer Apotheke in Hernals machen. Dafür meldet sich der 35-Jährige über „Österreich testet“ an. „Ich wollte vor der Arbeit hin“, erklärt R. der Zeitung ÖSTERREICH. „Leider war ich etwas knapp dran und konnte den Test nicht wahrnehmen.“ Auch für eine Absage des Termins reichte es nicht mehr aus.


System-Zusammenbruch: Ergebnisse alle negativ


Fehler. Die Überraschung: Obwohl R. nicht zu dem Test erschienen ist, erhält der Wiener 45 Minuten später einen offiziellen Testbescheid: Corona negativ. „Ich wusste, dass da etwas nicht stimmt“, erklärt R. Und tatsächlich. Als oe24.TV eine Mitarbeiterin der betreffenden Apotheke konfrontiert, bestätigt diese, dass es einen Systemzusammenbruch gegeben hätte. Zu viele Menschen hätten gleichzeitig den Test machen wollen - aufgrund der Öffnungsschritte. Als das System wieder funktionierte, waren alle Testergebnisse negativ.


Skandal. Bei der Apothekerkammer bestätigt man ein Systemproblem am Montagvormittag. Wie viele weitere falsche Testergebnisse es gegeben hat, bleibt aber ungeklärt. Sicher ist, dass es auch in den nächsten Tagen weiter zu Staus vor den Apotheken kommen kann. Wie zuverlässig das System sein wird, wird sich weisen. (mko)
*Name geändert 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten