app_store

Apple App Store

1,5 Mrd. Downloads in nur 1 Jahr

Apple sprengt wieder einmal die Grenzen und demütigt damit die Konkurrenz. Die Gründung des App Stores erweist sich immer mehr als wahrer Goldgriff

Am 10. Juli 2008 startete Apple mit seinem App Store und damals haben wohl nicht einmal die unbelehrbarsten Optimisten mit einem solchen Erfolg gerechnet. Während ähnliche Stores der Konkurrenten (Nokia, Microsoft, Google, etc.) mehr oder weniger vor sich hin dümpeln oder erst im entstehen sind, scheint das Apple Pendant, das mittlerweile in 77 Ländern angeboten wird, ein wahrer Selbstläufer zu sein.

Geldquelle
Laut einer Konzernaussendung wurde am Dienstag (14.07.2009) das 1,5-milliardste App aus dem Apple App Store heruntergeladen. Ob sich dieses "Jubiläums-App" ein iPhone- oder ein iPod Touch-Besitzer auf sein Gerät geladen hat, wurde jedoch nicht bekannt. Aber das spielt eigentlich auch keine Rolle. Wer nun aber glaubt, dass der Store damit für Apple automatisch zu einer Gelddruckmaschine wurde, der irrt. Denn die meisten der rund 65.000 Apps werden von freien Entwicklern in den Store gestellt und stehen danach kostenlos zur Verfügung. Und trotz dieser Angebote spülen die ebenfalls zahlreich vorhandenen kostenpflichtigen Downloads natürlich jede Menge Geld in die Apple Kassen. Über die genauen Einnahmen macht Apple zwar keine Angaben, die Nettoerlöse dürften sich jedoch auf mehrere Millionen US-Dollar belaufen.

Apps
Die angebotenen Applikationen reichen von Spielen über Navisoftware und Spezialprogrammen bis hin zu witzigen Ideen ("Beer-App"), die auf jeder Party zum Hingucker werden. Preislich ist die Spannbreite ähnlich groß. Am häufigsten kaufen die User jedoch Apps, bei denen die Preise zwischen 0.99 und 7,99 US-Dollar liegen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten