Apple lädt zur iPad-Präsentation

Apple

Apple lädt zur iPad-Präsentation

Artikel teilen

iPad 5 und iPad Mini 2 sollen u.a. mit einem Fingerabdruck-Scanner kommen.

Die Informationen aus der Apple-Gerüchteküche haben sich wieder einmal als richtig erwiesen: Der Konzern hat zu einer Neuheiten-Präsentation am Dienstag kommender Woche eingeladen. Im Mittelpunkt dürfte vor allem die neue Generation der iPads stehen. In der am Dienstag verschickten Einladung (Bild oben) hieß es lediglich mit einigem Wortspiel-Potenzial: "We still have a lot to cover" (etwa: Wir haben noch jede Menge abzudecken).

>>>Nachlesen: Hochauflösende Fotos zeigen das iPad 5

Ausstattung
Vor der Präsentation am 22. Oktober in San Francisco wird vor allem allem das iPad Mini 2 samt Display mit höherer "Retina"-Auflösung erwartet. Nach bisherigen Informationen und im Internet aufgetauchten Fotos wird zudem das große iPad im Design dem kleineren Modell mit seinen schmaleren Seitenrändern angepasst. Beide Modelle sollen darüber hinaus auch den neuen A7-Prozessor (64bit) aus dem iPhone 5s erhalten. Noch unklar sei, ob die Geräte einen Fingerabdruck-Sensor wie das neue Top-iPhone bekämen, schrieb das Blog "All Things D" vergangene Woche. Mittlerweile scheinen sich diese Gerüchte aber ebenfalls zu bestätigen. Apple hatte zuletzt vor rund einem Jahr neue iPad-Modelle vorgestellt. Heuer könnte mit Gold auch eine neue Farbvariante hinzukommen.

>>>Nachlesen: iPad Mini 2 mit Finger-Scanner und A7-Chip

Weitere Neuheiten
Bei der Präsentation wird es nach bisherigen Spekulationen wahrscheinlich auch um die nächste Version des Betriebssystems OS X "Mavericks" , neue MacBooks sowie den neuen Profi-Rechner Mac Pro.

>>>Nachlesen: Neue iPads kommen am 22. Oktober.


Fotos: Apple zeigt neue iPhones & iOS 7

Apple-Chef Tim Cook hat am 10. September 2013 gleich zwei neue iPhone-Modelle und das neue mobile Betriebssystem iOS 7 vorgestellt.

Konkret zeigte der Konzern wie erwartet ein iPhone 5C mit einem Gehäuse aus Plastik in (fünf) bunten Farben. Zusammen mit einem...

...neuen Spitzen-Modell ersetzt es das ein Jahr alte iPhone 5. Die Top-Version mit dem Namen iPhone 5S kann jetzt den Benutzer am Fingerabdruck erkennen.

Dafür ist ein Scanner im typischen runden Knopf (Home-Button) unter dem Bildschirm versteckt. Als zusätzliche Farbe kommt Gold zu Schwarz und Silber hinzu.

Das iPhone 5C hat denselben A6-Chip, dasselbe 4-Zoll-Retina-Display und dieselbe Kamera (8 MP) wie das Vorgängermodell iPhone 5 - es ist gewissermaßen das gleiche Telefon in einem Plastik-Gehäuse.

Es wird in den Farben Grün, Weiß, Blau, Rot und Gelb ausgeliefert. Optional gibt es praktische Silikon-Hüllen die für 29 Dollar verkauft werden.

Clou: Die Hintergrundfarbe des Displays passt sich an die Farbe des Gehäuses an.

Der Fingerabdruck-Sensor soll es Nutzern leichter machen, die keine Lust auf Passwörter haben. Der Fingerabdruck werde verschlüssselt auf dem Handy gespeichert ...

...und keinen anderen Programmen zugänglich gemacht, versicherte Apple.

In Zukunft kann man mit seinem eigenen Fingerabdruck Zahlungen in iTunes und im App Store autorisieren. Da der Sensor im 360-Grad-Winkel funktioniert,...

...müssen die User nicht darauf achten, wie sie den Finger auf dem Button legen, um das Apple-Smartphone zu entsperren.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo