Sony liefert die Kamera für das iPhone 5

Neue Details

Sony liefert die Kamera für das iPhone 5

Wegen dem Erdbeben kann Sony die 8,1 MP-Kamera vorerst nich liefern.

Es gibt wieder einmal neue Gerüchte bezüglich des iPhone 5 . So hat der derzeitige Sony -Chef Howard Stringer in einem aktuellen Interview mit dem Wall Street Journal angedeutet, dass sein Unternehmen die Kameratechnologie für die neue Generation des Apple-Handys liefert. Außerdem soll auch der iPad 2 -Nachfolger (kommt erst 2012) mit einer Kamera von Sony auf den Markt kommen.

Längere Lieferzeiten wegen Erdbeben
In dem Interview ging es eigentlich um die Auswirkungen des verheerenden Erdbebens auf den japanischen Elektrokonzern. Stringer stellte in dem Interview klar, dass die Fabrik, in der die Kamerasensoren (siehe unten) gefertigt werden, von der Naturkatastrophe stark in Mitleidenschaft gezogen wurde. Kunden wie Apple müssten sich daher auf längere Wartezeiten einstellen. Apple war bislang jedoch noch kein Sony-Kunde. Laut Stringer setze Apple die Komponenten im nächsten iPhone oder iPad ein. Deshalb scheint es auch durchaus realistisch, dass Apple das iPhone 5 nicht bei der WWDC (6. - 10. Juni 2011) präsentiert. Einige Analysten vermuten sogar, dass das neue iPhone erst kurz vor dem Weihnachtsgeschäft startet.

8,1 MP-Kamera mit Exmor-R-CMOS-Sensor
Im aktuellen iPhone 4 stammt die 5MP-Kamera (Bild oben) vom Zulieferer OmniVision. Das iPhone 5 wird wohl mit der gleichen 8,1 MP ausgestattet, die soeben im neuen Sony Ericsson Xperia Arc vorgestellt wurde. Mit dieser lassen sich auch HD-Videos (720p) aufzeichnen. Außerdem ermöglicht der innovative Exmor-R-CMOS-Sensor gute Fotos auch bei schlechten Lichtverhältnissen. 

Weitere iPhone 5 Gerüchte
Laut den weiteren bislang bekannten Gerüchten soll das iPhone 5  auch Features wie einen NFC-Chip (damit wird das iPhone 5 zur Kredigkarte ), LTE-Unterstützung, ein runderes Design inklusive Metallgehäuse und ein noch einmal verbessertes Display erhalten. Außerdem dürfte Apple den neuen Dual-Core-A5-Chip aus dem iPad 2 auch im kommenden Smartphone verbauen. Weiters soll eine kreisförmige Menüstruktur die Bedienung erleichtern.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten