ametsreiter_tz

Netz-Standard

Derzeit kein Bedarf für LTE

Für die Mobilkom ist es für die nächste Mobilfunkgeneration noch zu früh.

Die Mobilkom Austria (A1 und Telekom) setzt auf die Aufrüstung ihres derzeitigen Handynetzes und sieht im Moment keinen Bedarf nach der nächsten Mobilfunkgeneration LTE.

HSPA+ sei völlig ausreichend
"Unser HSPA+ Netzwerk ist noch immer ausreichend, LTE ist derzeit keine Notwendigkeit", wird Hans Tschuden, Finanzchef der Mobilkom-Mutter Telekom Austria, in der Zeitung "total telecom" (Freitagausgabe) zitiert. Bis zum Roll Out von LTE (Long Term Evolution) würden noch einige Jahre vergehen.

Kosten spielen eine entscheidende Rolle
Tschuden betonte, dass die geringeren Kosten für den Ausbau des HSPA+ Netzes ein bedeutender Faktor im intensiven Wettbewerb am österreichischen Mobilfunkmarkt sind. Demnach handle es sich beim Aufrüsten von HSPA+ um ein Softwareupdate, während LTE mit einem höheren Investitionsaufwand verbunden sei. Sollte aber ein Mitbewerber zu LTE wechseln, müsse die Mobilkom wohl nachziehen, gab der Telekom-Vorstand zu bedenken.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten