Facebook knackt Allzeit-Rekord

Beeindruckend

Facebook knackt Allzeit-Rekord

Artikel teilen

Firmenchef Mark Zuckerberg spricht von "wichtigem Meilenstein".

Bei Facebook geht es derzeit richtig rund. Einerseits begeistert das Online-Netzwerk mit seinem neuen Siri-Gegner "M" , andererseits stoßen sich die Nutzer am fragwürdigen Umgang mit diversen Inhalten. Dem Erfolg scheinen die Diskussionen aber keinen Abbruch zu tun. So hat Facebook nun einen neuen Allzeit-Rekord aufgestellt.

1 Milliarde Nutzer an einem Tag
Nach eigenen Angaben hat das größte Soziale Netzwerk der Welt erstmals die Marke von einer Milliarde Nutzer innerhalb eines einzigen Tages geknackt. "Wir haben gerade einen wichtigen Meilenstein passiert", teilte Firmenchef Mark Zuckerberg am Donnerstag auf seiner Facebook-Seite mit. Am Montag habe jeder siebente Mensch auf der Erde das soziale Netzwerk genutzt.

>>>Nachlesen: Mord & Hass-Parolen ja, Brustwarzen nein

Damit sei Facebook "zum ersten Mal" binnen eines Tages von einer Milliarde Menschen aufgerufen worden, "und das ist erst der Anfang", fügte Zuckerberg hinzu.

Fast 1,5 Milliarden aktive Mitglieder
Facebook hatte vergangenen Monat mitgeteilt, dass die Zahl der monatlich aktiven Nutzer im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 13 Prozent auf 1,49 Milliarden gewachsen sei. 968 Millionen von ihnen nutzten Facebook demnach täglich. Die Zahl derjenigen, die Facebook via Mobiltelefon aufrufen, stieg den Angaben zufolge auf 1,31 Milliarden.

>>>Nachlesen: Facebook bringt genialen Siri-Gegner

Facebook M - So funktioniert der Siri-Gegner

Facebooks Siri-Gegner steht künftig Messenger-Nutzern zur Seite. Der Computer-Helfer mit dem Namen "M" soll für sie konkrete Aufgaben erledigen können.

"Er kann Dinge kaufen, dafür sorgen, dass Ihren Liebsten Geschenke zugestellt werden,...

...Restaurants reservieren, Reisen buchen, Termine machen und viel mehr", erklärte der zuständige Manager David Marcus in einem Facebook-Eintrag.

So sieht das offizielle Logo von Facebook M aus.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo