Facebook-Seite für Zuckerbergs Welpen

Chef macht´s persönlich

Facebook-Seite für Zuckerbergs Welpen

Auch der Welpe "Beast" sei eine Person des öffentlichen Lebens.

Facebook -Gründer Mark Zuckerberg ist konsequent: Auch sein Hund hat jetzt eine eigene Seite bei dem Online-Netzwerk. Der Welpe mit dem Namen "Beast" - weiß und wuschelig - wird als "Person des öffentlichen Lebens" geführt und hatte wenige Stunden nach dem Start mehr als 800 Fans.

Gutes Beispiel?
Zuckerberg
(26), der stets zu mehr Öffnung des Privaten aufruft, geht damit mit eigenem Beispiel voran: Die Hunde-Seite zeigt zahlreiche Fotos des Vierbeiners mit dem Facebook-Gründer und dessen Freundin Priscilla Chan.

Fortschritte beim Datenschutz
Facebook
war in der Vergangenheit wiederholt vorgeworfen worden, zu nachlässig mit der Privatsphäre der Nutzer umzugehen. Bei einer der Einstellungsänderungen waren eine Zeit lang auch private Fotos von Zuckerberg selbst versehentlich für alle sichtbar. Inzwischen bietet Facebook sehr detaillierte Kontrollmöglichkeiten für die Privatsphäre.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten