Mark Zuckerbergs Facebook-Seite gehackt

Cyber-Attacke

Mark Zuckerbergs Facebook-Seite gehackt

Hacker knackten die Fan-Seite des Facebook-Chefs, worauf diese geschlossen wurde.

Das ist wohl die Ironie des Tages: Hacker verschafften sich Zugang zur Facebook -Fanseite von Mark Zuckerberg . Letzterer ist - wie weitreichend bekannt - Gründer und Chef des Social Networks.

Keine schönen Worte
Der Hacker ist mit der derzeitigen Entwicklung von Facebook offenbar alles andere als zufrieden, außerdem scheint ihm auch die Tatsache, dass Zuckerberg vom Times Magazin zur Person des Jahres gekürt wurde, zu missfallen. Mit Einträgen auf der gehackten Fan-Seite fragte er die Nutzer, wie man so einen Menschen nur mit einer solch bedeutenden Auszeichnung ehren kann. Des Weiteren mag er auch den aktuellen finanziellen Kurs des Online-Netzwerks nicht. So fragt er: „Wenn Facebook unbedingt Geld benötigt, warum geht es dann anstatt zur Bank, nicht zu den unzähligen Mitgliedern und schlägt einen sozialen Weg ein?“ Am liebsten wäre es dem Hacker, wenn Zuckerberg auf die Worte des Nobelpreisträgers Muhammad Yunus hören würde, welcher fordert, dass sich Facebook in ein soziales Unternehmen umwandeln sollte (siehe Screenshot oben).

Zuspruch
Den Mitgliedern schienen die Forderungen des Hackers, die alle als Kommentare von Zuckerberg selbst auf der Fan-Seite erschienen, gut zu gefallen. Nach kurzer Zeit hatten bereits über 1.800 Mitglieder auf den „Gefällt mir“-Button gedrückt und über 500 zum Großteil positive Kommentare gepostet.

Facebook und Zuckerberg ging der Vorfall schließlich zu weit. Nach kurzer Zeit wurde die Fanseite einfach offline gestellt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten