Galaxy S8 & Note 8 lassen Kassen klingeln

Rekordergebnis bei Samsung

Galaxy S8 & Note 8 lassen Kassen klingeln

Smartphone-Weltmarktführer ebnet auch Weg für die Zukunft.

Die Geschäfte beim südkoreanischen Technologieriesen Samsung laufen gut - besonders bei Speicherchips und Smartphones. Einer der drei Co-Chefs spricht dennoch von einer beispiellosen Krise - und geht. Der Samsung-Konzern ist in einen Skandal um Ex-Präsidentin Park Geun Hye verstrickt.

Trotz blendender Quartalszahlen hat der Leiter des Halbleitergeschäfts beim Technologieriesen Samsung, Kwon Oh Hyun, von einer "beispiellosen Krise" gesprochen und seinen Rückzug angekündigt. Es sei Zeit für einen Neustart mit "neuem Geist und einer jungen Führung", die besser auf die Herausforderungen der sich rasch wandelnden IT-Industrie antworten könne, erklärte Kwon am Freitag. Der 64-Jährige ist einer von drei Geschäftsführern beim führenden südkoreanischen Elektronikhersteller, dessen Mutterkonzern zuletzt in einen Korruptionsskandal um die frühere Staatspräsidentin Park Geun Hye verstrickt war.

>>>Nachlesen: Samsung-Chef Kwon Oh Hyun tritt zurück

Rekordergebnis auch dank den Top-Smartphones

Ungeachtet der Krisenstimmung rechnet Samsung Electronics für das dritte Quartal 2017 erneut mit einem operativen Ergebnis auf Rekordniveau. Der Gewinn aus den Kerngeschäften werde im Jahresvergleich um nahezu das Dreifache auf etwa 14,5 Billionen Won (rund 11 Mrd. Euro) steigen, hieß es in dem Ergebnisausblick. Als Grund für die guten Aussichten gilt vor allem die boomenden Nachfrage nach Speicherchips. Samsung ist bei diesen Produkten ebenso marktführend wie bei Smartphones und Fernsehern.

Beim Umsatz erwartet das Unternehmen für den Zeitraum zwischen Juli und September einen Anstieg um 30 Prozent auf 62 Billionen Won. Wie üblich werden genaue Geschäftszahlen erst zu einem späteren Zeitpunkt vorgelegt. Neben robusten Verkaufszahlen profitieren die Chiphersteller auch von den steigenden Preisen.

Bei Smartphones setzt Samsung nach dem Debakel mit brennenden Akkus bei seinem Vorzeige-Smartphone Galaxy Note 7 im vergangenen Herbst auf das Nachfolgemodell Galaxy Note 8 und sein anderes Flaggschiff-Smartphone Galaxy S8/S8+ , die heuer eingeführt wurden. Die Flaggschiffe verkaufen sich hervorragend und tragen ebenfalls maßgeblich zum Rekordergebnis bei.

>>>Nachlesen: Samsung Galaxy Note 8 im oe24-Test

Korruptionsskandal belastet

Man sehe sich innerhalb und außerhalb des Unternehmens einer Krise von bisher nicht da gewesenem Ausmaß gegenüber, schrieb Kwon in einem Brief an die Belegschaft. Es sei ihm nicht leicht gefallen, seinen Abschied in den Ruhestand zu beschließen. Der Rückzug soll im März 2018 erfolgen, wenn seine Zeit als Mitglied des Aufsichtsrats und Vorsitzender des Verwaltungsrats ablaufe. Auch als CEO von Samsung Display will Kwon zurücktreten. Bei Samsung gibt es eine aus europäischer Sicht verwirrende Vielfalt von Titeln.

Neben Kwon ist auch der inhaftierte Erbe des Samsung-Imperiums, Lee Jae Yong, Vizevorsitzender der Elektroniktochter. Lee wurde im August wegen versuchter Präsidenten-Bestechung und anderer Vergehen in erster Instanz zu fünf Jahren Haft verurteilt. Derzeit läuft sein Berufungsprozess. Das Verfahren steht im Zusammenhang mit dem Skandal um Ex-Präsidentin Park und eine ihrer Vertrauten. Park wurde im März von ihren Amtspflichten enthoben.

Die Ermittler beschuldigten Samsung, hohe Summen an Unternehmen und Stiftungen der umstrittenen Park-Freundin Choi Soon Sil und ihrer Verwandten gezahlt und ihm Gegenzug politische Unterstützung für die Fusion zweier Konzerntöchter erhalten zu haben, um die Stellung der Gründerfamilie zu stärken. Lee bestritt die Bestechungsvorwürfe.

>>>Nachlesen: Haftstrafe: Samsung-Erbe legt Berufung ein

Diashow: Samsung Galaxy Note 8 im Test

Das 6,3 Zoll große, seitlich abgerundete Quad-HD+ Super AMOLED Infinity Display beeindruckt mit einer gestochen scharfen Darstellungsqualität.

Das hochwertig verarbeitete Gehäuse ist wasser- und staubressistent (IP68). Aufgrund der Größe ist das Phablet mit kleineren Händen aber etwas mühsam bedienbar.

Der schnelle 8-Kern-Prozessor sorgt in Kombination mit den 6 GB RAM für eine hervorragende Performance.

Das Galaxy Note 8 ist mit zwei 12-Megapixel-Hauptkameras mit einem Weitwinkelobjektiv und einem Teleobjektiv ausgestattet. Optische Bildstabilisierung (OIS) für beide Objektive sorgt für tolle Fotos und Videos. Vorne gibt es eine 8 MP Kamera.

Die Bedienung über den sehr feinen und druckempfindlichen Eingabestift (S Pen), der unsichtbar im Gehäuse integriert ist,...

...funktionert bestens. Nimmt man den S Pen aus dem Gehäuse, öffnet sich das passende Menü. Wenn eine Textnachricht langweilig ist, kann man sie mit animierten Texten oder Zeichnungen aufhübschen und als „Live-Nachrichten“ über alle Plattformen teilen, die animierte GIFs unterstützen. Ebenfalls praktisch: Im...

...Auslandsurlaub oder bei fremdsprachigen Texten genügt es, mit dem S Pen über dem Text zu schweben, um nicht nur einzelne Wörter, sondern ganze Sätze in bis zu 71 Sprachen zu übersetzen oder Einheiten und Fremdwährungen umzuwandeln.

Diashow: Samsung Galaxy S8 und S8+ im Test

Das Galaxy S8+ (links) setzt auf ein 6,2 Zoll großes Display, das normale S8 auf einen 5,8 Zoll Bildschirm. Größter Unterschied zum Vorgänger: Es gibt keinen Home-Button mehr.

Bis auf die Größe unerscheiden sich die beiden Smartphones optisch und technisch nicht. Selbst das...

...Plus-Modell liegt noch halbwegs angenehm in der Hand. Uns hat die...

...kleinere Variante in Sachen Bedienungsfreundlichkeit aber mehr zugesagt.

Die Super AMOLED Displays bieten eine QHD+-Auflösung (1.440 x 2.960 Pixel) und bieten eine gestochen scharfe Darstellungsqualität.

Das S8+ (unten) bringt es auf 173 Gramm, das S8 wiegt 152 Gramm.

Die Smartphones werden von einem superschnellen 64-bit Octa Core Prozessor angetrieben, dem 4 GB RAM zur Seite stehen.

Da der Home-Button fehlt, wanderte der Fingerabdrucksensor auf die Rückseite. Dort ist er neben der verbesserten 12 MP Kamera integriert.

Das Display nimmt fast die komplette Front ein. Beim S8+ macht die Betrachtung von Videos noch mehr Spaß.

Auf Wunsch kann man das Allways-On-Display aktivieren, dann ist man stets am neuesten Stand. Es verbraucht aber auch Energie.

Die Verarbeitung und Materialien sind über jeden Zweifel erhaben. Samsung macht das Galalxy S8 auch wieder....

...wasserfest und schützt es gegen Staub (IP68 Zertifikat ).

Die Version in Hochglanzschwarz sieht ziemlich spacig aus, ist aber auch etwas anfällig für Fingertapser.

Über dem Google-Betriebssystem Android 7.0 „Nougat“ liegt die hauseigene Benutzeroberfläche. Zunächst ist die Bedienung - für Samsung-Kenner - aufgrund des fehlenden Home-Buttons...

...etwas gewöhnungsbedürftig. Doch dank der gut funktionierenden Onscreen-Tasten ist das nur von kurzer Dauer. Danach klappt alles reibungslos.

Wenn man eine App verschieben, löschen, deinstallieren, etc. will, poppt ein praktisches Vorschaufenster auf. Das Menü mit den installierten Anwendungen....

...öffnet man einfach in dem man am Homescreen kurz von oben nach unten wischt. Das abgerundete Display verfügt auch wieder über eine praktische Sidebar. Auf dieser...

...kann man zahlreiche Schnellzugriffe hinterlegen. Auch die Favoriten aus der Kontaktliste werden hier angezeigt.

Wenn man viele Apps oder Dienste gleichzeitig verwendet, kann man dank der gelungen Übersicht schnell zwischen ihnen hin un her wechseln. Auf Wunsch kann man auch alle auf einmal schließen.

Die Hauptkamera mit 12 MP , Echtzeit HDR und 4K-Videos (3.840 x 2.160 @30fps) zählt auch ohne Dual-Linse zum Besten, was die Smartphone-Welt derzeit zu bieten hat.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten