Getriebewechsel: Vettel wird strafversetzt

GP in Sotschi

Getriebewechsel: Vettel wird strafversetzt

Rückscglag für Ferrari-Star Sebastian Vettel beim Russland-GP.

Sebastian Vettel muss wegen eines unerlaubten Getriebewechsels an seinem Ferrari im Grand Prix von Sotschi fünf Plätze weiter hinten starten. Dies teilten die Regelhüter des Internationalen Automobil-Verbandes (FIA) am Freitagabend mit.

Schon der erste Trainingstag war für den deutschen Formel-1-Piloten nicht optimal verlaufen. Rund eine Stunde vor Ende der zweiten Einheit hatte Vettel seinen Boliden wegen Elektronik-Problemen vorzeitig abstellen müssen. Seine Aufholjagd in der WM-Wertung erhielt nun schon vor dem Rennen am Sonntag einen weiteren Dämpfer.