Google startet Indoor Maps in Österreich

Digital

Google startet Indoor Maps in Österreich

Artikel teilen

Hangar 7, Ars Electronica Center, Schloss Schönbrunn und Co. sind mit dabei.

Wer im Netz nicht nur das Äußere von Gebäuden wie Schloss Schönbrunn, dem Ars Electronica Center oder der Universität Innsbruck sehen möchte, sondern auch gleich die innere Aufteilung der Bauten, erhält nun Gelegenheit dazu: Am heutigen Dienstag (23. Juli) startete Google seine Anwendung Indoor Maps in Österreich. Wer bei Google Maps auf die teilnehmenden Gebäude zoomt, erhält damit einen aufschlussreichen Blick in deren Inneres mittels detaillierter Gebäudepläne, die von den teilnehmenden Betreibern selbst hochgeladen werden.

Auch am Smatphone
Zum Start beteiligen sich auch Red Bull mit der Salzburgarena oder dem Hangar-7, einige Einkaufszentren sowie Museen wie die Albertina, das Kunsthistorische Museum oder das Technische Museum an dem Projekt. Nutzt man das Feature auf einem Smartphone und bewegt man sich etwa durch ein mehrstöckiges Gebäude, so wechselt die Kartenansicht automatisch die Etage, sollte das auch der Google-Nutzer tun. Für Schloss Schönbrunn sei dies ein weiterer Schritt in Richtung "Orientierung und Barrierefreiheit", wie Online-Marketingmanagerin Daniela Holzer in einer Aussendung von Google zitiert wird. Die Indoor Maps wurden von Google, wie berichtet, 2011 eingeführt, seit Ende des Vorjahres sind sie etwa für ausgewählte Gebäude in Deutschland verfügbar.

>>>Nachlesen Google Maps 2.0 App für iPhone und iPad ist da

Link
Hier finden Sie eine Liste, in der alle derzeitig verfügbaren Gebäude zu finden sind.

 

Fotos: Mit Google auf den Burj Khalifa

Google hat jetzt den 828 Meter hohen Burj Khalifa virtualisiert.

Die Panorama-Aufnahmen sind beeindruckend.

User können mehrere Aussichtsplattformen erkunden.

Auch das Innere des Gebäudes wurde abfotografiert.

Der Ausblick ist schlichtweg gigantisch.

Innen herrscht Luxus pur.

Die Gesichter der anwesenden Personen wurden unkenntlich gemacht.

Der neue Dienst ist ab sofort verfügbar.

Fotos: Google Street View am Mount Everest

Basislager am Mount Everest.

Basislager am Mount Everest.

Der Plaza Argentina bei strahlendem Sonnenschein.

Der Plaza Argentina bei strahlendem Sonnenschein.

Der Plaza Argentina bei strahlendem Sonnenschein.

Hier sieht man den Kilimandscharo (Afrika). Bei allen Fotos...

...handelt es sich um 360-Grad-Aufnahmen. User können sich mit der Maus...

...näher heranzoomen, im Kreis drehen und nach oben oder unten schwenken.

Der Dienst funktioniert natürlich auch am Smartphone (kostenlos für Android oder iPhone).

Fotos: Google auf den Galapagos Inseln

Die Aufnahmen forderten den Mitarbeitern alles ab.

Sogar unter Wasser wurde gefilmt.

Die Landschaft auf den berühmten Inseln ist unvergleichlich.

Riesenschildkröten zählen zu den Aushängeschildern der Insel-Gruppe.

Fotos: Google Maps im Grand Canyon

Blick über den Bright Angel Trail.

Blick auf den Colarado River.

Blick auf den Colarado River.

Blick auf den Colarado River.

Blick auf den Colarado River.

Foto vom Bright Angel Trail.

Foto vom Bright Angel Trail.

Foto vom Bright Angel Trail.

Foto vom Bright Angel Trail.

Blick über den berühmten South Kaibab Trail.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo