Bei uns starten 2 weitere Handy-Anbieter

Neuer Preiskampf?

Bei uns starten 2 weitere Handy-Anbieter

Neue Mobilfunker mieten sich in Kürze in das Netz von „3“ ein.

Es kommt endlich wieder Schwung in den heimischen Handymarkt, der zuletzt vor allem durch massive Preiserhöhungen aufgefallen ist. Kurz nachdem der heimische Diskonter Hofer offiziell bestätigt hat, Anfang 2015 als eigener Anbieter ins Mobilfunkgeschäft einzusteigen, steht fest, dass in den nächsten Monaten mindestens zwei weitere neue Handy-Anbieter dazukommen.

>>>Nachlesen: Jetzt fix: Hofer startet als Mobilfunker

Virtuelle Anbieter
Konkret werden in Kürze die zwei "virtuellen" Netzbetreiber (MVNO) UPC und Mass Response im "3"-Netz starten. Bis zu 16 MVNO könnte es in "den nächsten wenigen Jahren" bei "3" geben, stellte 3-Chef Jan Trionow unlängst auf einer Pressekonferenz in Wien klar. Hofer mietet sich hingegen, wie berichtet, als virtueller Betreiber bei T-Mobile ein.

>>>Nachlesen: "3" startet große LTE-Offensive

Vorgabe
Ausgangspunkt für die Öffnung der Netze ist die "3"/Orange-Fusion und der Verkauf des Mobilfunkdiskonters Yesss! im Jahr 2012. Diese wurden von der zuständigen Regulierungsbehörde nämlich nur unter der Bedingung genehmigt, neuen "virtuellen" Anbietern den Start zu ermöglichen. Je mehr solcher MVNOs hinzukommen, umso stärker dürfte der Preiskampf werden, was wiederum zu sinkenden Kosten für die Kunden führen könnte.

>>>Nachlesen: Teuren Handytarifen wird Kampf angesagt



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten