LG Q Stylus greift Galaxy Note 9 an

Smartphone mit Eingabestift

LG Q Stylus greift Galaxy Note 9 an

Newcomer ist fast gleich groß aber deutlich günstiger als sein Gegner.

LG  stellt auf der  IFA 2018  (ab 31. September) das neue Q Stylus vor. Besonderheit des Smartphones ist die Unterstützung eines Eingabestifts. Damit tritt der Newcomer unter anderem gegen das  Galaxy Note 9  an. Bei der Ausstattung kann das Gerät mit dem Samsung-Flaggschiff zwar nicht mithalten, dafür kostet es aber auch weniger als die Hälfte.

Stylus-Funktionen

Normalerweise ist die handschriftliche Eingabe via Stylus-Stift nur bei Premium-Smartphones zu finden. Auch Apples kommendes  iPhone XS Plus  soll diese Funktion bieten. LG will diese Technik nun demokratisieren. Wie bei den teuren Geräten können die Nutzer auch hier per Eingabestift Notizen erstellen, E-Mails bearbeiten oder Zeichnungen anfertigen. Die Personalisierung von Bildern und Videos, um beispielsweise animierte GIFs zu erstellen, ist ebenfalls möglich. Besonders praktisch: Auch bei ausgeschaltetem Display erkennt und zeichnet das Q Stylus handschriftliche Notizen auf.

© LG
LG Q Stylus greift Galaxy Note 9 an
× LG Q Stylus greift Galaxy Note 9 an

Ausstattung

Die herkömmliche Ausstattung kann sich für ein Mittelklasse-Smartphone ebenfalls sehen lassen. Dreh- und Angelpunkt ist das randlose und 6,2 Zoll große Full-HD+ Display (2.160 x 1.080 Px; 389ppi) im 18:9-Format. Als Antrieb kommt ein Achtkern-Prozessor zum Einsatz, der auf 3 GB RAM zurückgreifen kann. Der 32 GB Speicher kann per microSD-Karte um bis zu 2 TB erweitert werden. Der 3.300mAh-Akku wird über den USB-C-Anschluss aufgeladen. Funktionen wie Fingerabdrucksensor, WLAN (n), Bluetooth, LTE, NFC und A-GPS runden die Ausstattung ab. Ein weiterer Pluspunkt ist der Wasser- und Staubschutz nach IP68.

>>>Nachlesen:  LG greift mit dem G7 ThinQ an

Kameras, Sound und Software

Zur Multimedia-Ausstattung des Q Stylus gehören eine 16 MP Hauptkamera und eine 8 MP Selfie-Kamera. Der Autofokus soll besonders schnell funktionieren. Der Porträt-Modus unterstützt auch den derzeit so angesagten Bokeh-Effekt. Zum Standard gehört auch die vom  G7 ThinQ  bekannte "QLens"-Technologie, welche die Bilderkennungsfunktionen der AI-Technologie (künstliche Intelligenz / KI) nutzt, um nach von der Kamera erfassten Inhalten suchen zu können. Darüber hinaus ist auch der 3D-Surround-Sound der (teuren) G-Serie mit an Bord. Als Betriebssystem ist Android 8.1 „Oreo“ vorinstalliert.

Verfügbarkeit und Preis

In Österreich kommt das 160 x 77,7 x 8,4 mm große und 172 Gramm schwere Q Stylus bereits Anfang September 2018 zu einem Preis von 399 Euro in den Handel. Das Galaxy Note 9 kostet mindestens 999 Euro.

>>>Nachlesen:  Das Galaxy Note 9 im großen Test



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten