Singapore Airlines verbietet Samsungs Pannen-Handy im Flieger

Handy

Singapore Airlines verbietet Samsungs Pannen-Handy im Flieger

Artikel teilen

Reisende könnten bei Verstößen bestraft werden.

Singapore Airlines verbietet aus Sicherheitsgründen die Mitnahme des Pannen-Smartphones Galaxy Note 7 von Samsung auf allen Flügen. Das Telefon dürfe weder persönlich noch im Handgepäck oder in aufgegebenen Koffern transportiert werden, teilte die Fluggesellschaft aus Singapur am Samstag mit. Die Regelung trete am Sonntag in Kraft.

Am Freitag hatten bereits die US-Behörden auf die Brandgefahr bei dem Samsung-Gerät reagiert und es auf allen Verbindungen in den USA untersagt. Bei Verstößen könnten Reisende bestraft oder die Smartphones beschlagnahmt werden.

Der südkoreanische Elektronik-Konzern hat die Produktion des Luxus-Smartphones, das eigentlich Apple mit dem neuen iPhone unter Druck setzen sollte, bereits eingestellt. Ursache für die Brände bei einigen der Geräte sollen defekte Akkus sein.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo