Totaler Preissturz beim iPhone 12

Erstmals "magische Grenze" unterschritten

Totaler Preissturz beim iPhone 12

Der Preis des aktuellen Apple-Smartphones hat nun erstmals eine "magische" Grenze unterschritten.

Im September wird Apple mit großer Wahrscheinlichkeit das  iPhone 13 (bzw. iPhone 12S) vorstellen . Die näher rückende Präsentation hat nun zu einem totalen Preissturz beim iPhone 12 geführt. Das Standardmodell des aktuellen Apple-Smartphones hat erstmals die "magische Grenze" von 700 Euro unterschritten. Konkret ist es beim günstigsten Anbieter aktuell ab knapp 695 Euro zu haben.

Totaler Preissturz beim iPhone 12 

Wie die Preisentwicklung von geizhals.at zeigt, hat das iPhone 12 (64 GB) vor wenigen Tagen noch 740 Euro gekostet. Am 3. August ist der Preis jedoch um 45 Euro abgestürzt. Apple verkauft das 6,1 Zoll große Smartphone nach wie vor zum Einführungspreis von 899 Euro. Beim günstigsten Anbieter kostet es nun um über 200 Euro weniger. 

© Screenshot: geizhals.at
Totaler Preissturz beim iPhone 12
× Totaler Preissturz beim iPhone 12

 

Bestseller

Wie berichtet, ist die  iPhone 12-Reihe ein echter Bestseller  und hat Apple im abgelaufenen Quartal einen zweistelligen Milliarden-Gewinn beschert. Das Standardmodell ist preislich zwischen iPhone 12 mini (ab 799 Euro) und iPhone 12 Pro (ab 1.149 Euro) angesiedelt und steht bei den Kunden hoch im Kurs. Dank OLED-Bildschirm, guter Kamera, superschnellem Prozessor und garantierten iOS-Updates für mehrere Jahre, greifen viele Kunden lieber zu diesem Modell als zur gleich großen Pro-Version. Diese bietet zwar eine bessere Kamera, ein edleres Gehäuse und einige weitere technische Schmankerl, ist aber auch deutlich teurer.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten