MediaMarkt führt eigene Coronavirus-App ein

In allen 53 Märkten

MediaMarkt führt eigene Coronavirus-App ein

Von der Anwendung sollen Kunden und Mitarbeiter gleichermaßen profitieren.

MediaMarkt  möchte (noch) mehr für die Sicherheit und Gesundheit seiner Kunden und Mitarbeiter tun. Deshalb führt der Elektronikhändler ab sofort in all seinen 53 heimischen Märkten ein digitales Hygienemanagement ein. MediaMarkt vertraut dabei auf die TÜV SÜD Hygiene App Covid-19, die in den Märkten in Deutschland bereits im Einsatz ist. Mit der Anwendung sei es möglich, die Einhaltung aller unternehmensinternen Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen in Echtzeit zu dokumentieren, zu überwachen und bei Bedarf anzupassen, so die Elektronikhandelskette in einer Aussendung.

Minimiertes Risiko für Infektionen

Die App für ein digitales Hygienemanagement wurde von Experten des TÜV SÜD mitentwickelt. Neben der fachlichen Definition der einzelnen Schutzmaßnahmen ist das oberste Ziel des Instruments, die betrieblichen Eigenkontrollen der Covid-19 Hygienemaßnahmen zu optimieren, um so die Wirksamkeit des Hygienekonzepts zu sichern. So könne das Risiko für Infektionen möglichst minimiert werden. Die Anforderungen an die App seien komplex – müssen doch einerseits gesetzliche Vorgaben auf Bundes- und Länderebene berücksichtigt werden, andererseits soll das System praxisnah, flexibel und rasch umsetzbar sein.

Höchst flexibel

Laut MediaMarkt kann die App entsprechend aktueller Entwicklungen angepasst werden, wenn es zum Beispiel auf Grund steigender Infektionszahlen zu einer weiteren Intensivierung der Hygienemaßnahmen kommt oder es umgekehrt langfristig auch zu einer erneuten Lockerung der Vorgaben kommt und folglich die Kontrollfrequenzen abgeschwächt werden können.

>>>Nachlesen:  Saturn ist weg: Jetzt gibt es nur noch MediaMarkt

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten