Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Zwei neue Konsolen

Sony stellte die PS4 Pro & PS4 Slim vor

Neben einer leistungsstarken kommt auch eine schlankere Playstation 4.

Wie am Dienstag angekündigt , hat Sony am Mittwoch in New York zwei neue Modelle seiner PlayStation 4 vorgestellt. Da am 7. September auch Apple das iPhone 7 (Plus) und LG das V20 vorgestellt haben, kann man von einem echten Freudentag für Technikfans sprechen. Doch zurück zu Sony. Hier wurden im Rahmen des großen PlayStation-Events die neue PS4 Pro, die im Vorfeld als PS4 Neo durch das Netz geisterte, und die PS4 Slim vorgestellt.

© Sony
Sony stellte die PS4 Pro & PS4 Slim vor
× Sony stellte die PS4 Pro & PS4 Slim vor
Die dreistöckige PS4 Pro

PlayStation 4 Pro

Das neue Flaggschiff der PS4-Reihe wurde ordentlich aufgerüstet. Laut Sony bietet die PlayStation 4 Pro die doppelte Grafik-Leistung der (noch) aktuellen Version. Damit unterstützt die Konsole nicht nur 4K-Auflösung bei Spielen, sondern bietet nun auch einen HDR-Support (High Dynamic Range-Kontrast). Das soll für eine noch realistischere und detailgetreuere Darstellung sorgen. Zudem dürfte sich der Performance-Schub auch im Zusammenspiel mit dem Virtual-Reality-Headset PlayStation VR positiv auswirken. Die Festplatte bietet bereits in der Standard-Version eine Kapazität von 1 TeraByte. Bei der normalen PS4 sind es standardmäßig nur 500 GB. Gut für Besitzer der bisherigen PS4: Alle aktuellen Spiele werden auch auf der neuen Konsole laufen. Zudem versprechen die Entwickler, dass nicht nur neuere Games auf der PS4 Pro besser aussehen werden - auch ältere Spiele sollen auf der neuen Top-Konsole Grafik-Updates bkommen.

Die PS4 Pro kommt am 10. November für 399 Euro in den Handel. Damit liegt sie in etwa mit der Xbox One S auf Augenhöhe.

Video zum Thema: Die neue PS4 Pro
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

© Sony
Sony stellte die PS4 Pro & PS4 Slim vor
× Sony stellte die PS4 Pro & PS4 Slim vor
Die zweistöckige PS4 (Slim)

PS4 (Slim)

Die neue PS4 Slim schickt - wie es schon die kleinere Version der PS3 vor einigen Jahren vorgemacht hat - die aktuelle PS4 in Rente. Deshalb heißt sie ab ihrem Verkaufsstart am 15. September auch nur PlayStation 4 (ohne den Zusatz "Slim"). Sie bietet die gleiche Leistung wie die bisherige PS4, steckt deren Technik jedoch in ein kompakteres Gehäuse. Sony verlangt für die kleine PlayStation 4 exakt 299 Euro. Um diesen Preis wurde zuletzt auch die (noch) aktuelle PlayStation 4 im Handel verkauft.

© Sony
Sony stellte die PS4 Pro & PS4 Slim vor
× Sony stellte die PS4 Pro & PS4 Slim vor

>>>Nachlesen: Die Highlights der gamescom 2016

Diashow: gamescom 2016 - Fotos vom Messerundgang

gamescom 2016 - Fotos vom Messerundgang

×

    >>>Nachlesen: Die besten Spiele der gamescom 2016

    Diashow: Die Top-Titel der gamescom 2016

    Die Top-Titel der gamescom 2016

    ×


      OE24 Logo
      Es gibt neue Nachrichten