Richter erklärt Steve-Jobs-Patent für ungültig

Multitouch-Funktionen

Richter erklärt Steve-Jobs-Patent für ungültig

Patent des Apple-Gründers schützt zahlreiche iPhone- und iPad-Features.

Rückschlag für Apple. Das US-Patentamt hat nach einem Gerichtsurteil nun in einer ersten Entscheidung das sogenannte "Steve-Jobs-Patent" für ungültig erklärt. Mit dem Patent ließ der im Vorjahr verstorbene Apple-Mitgründer zahlreiche iOS-Funktionen schützen. In erster Linie geht es dabei um Multitouch-Features für das iPhone und das iPad.

Wichtige Funktionen
Wie Wired berichtet, sind in dem Patent viele wesentliche Elemente enthalten, welche die mobilen Apple-Geräte erst so erfolgreich machten. Dazu zählen unter anderem das Zoomen mit zwei Fingern, das Scrollen oder das Umblättern per Wischgeste.

Patentkrieg
Apple nutzte diese geschützten Funktionen in den letzten Monaten in seinen Patentkriegen mit anderen Smartphone- bzw. Tablet-Herstellern - insbesondere solche, die auf das Google-Betriebssystem Android setzen. Da das Urteil erst in erster Instanz gefallen ist, wird Apple nun wohl alles daran setzen, dass das Patent wieder für gültig erklärt wird.

Hoffnung
Der angesehene US-Professor Brian Love glaubt, dass sich Apple vorerst keine allzu großen Sorgen machen müsse. So komme es häufig vor, dass bestehende Patente bei erneuten Prüfungen zunächst für ungültig erklärt werden. Meistens bleiben am Ende des Verfahrens die wesentlichen Bestandteile jedoch erhalten. Dann müsse der Patentinhaber nur kleinere Abstriche in Kauf nehmen.

Wie der Streit um das "Steve-Jobs-Patent" (Nr.: 7.479.949) letztendlich ausgeht, werden erst die nächsten Monate zeigen.

In der Vorwoche sind Fotos vom iPhone 5S aufgetaucht

Diashow: Fotos vom iPhone 5S

1/4
iPhone 5S-Prototyp
iPhone 5S-Prototyp

Am Gehäuse wird sich voraussichtlich nichts ändern.

2/4
iPhone 5S-Prototyp
iPhone 5S-Prototyp

Im Inneren gibt es jedoch einige zusätzliche Schraubenlöcher, die auf neue Bauteile hinweisen könnten.

3/4
iPhone 5S-Prototyp
iPhone 5S-Prototyp

Hier werden die beiden Geräte miteinander verglichen - links das iPhone 5S, rechts das aktuelle iPhone 5.

4/4
iPhone 5S-Prototyp
iPhone 5S-Prototyp

Bei dem Gerät dürfte es sich um einen Prototyp handeln. 2013 soll das iPhone 5S in den Handel kommen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten