Samsung sahnt mit Falt-Handys ordentlich ab

Neue Fold-Modelle kommen an

Samsung sahnt mit Falt-Handys ordentlich ab

IT-Riese verzeichnete dank Galaxy Z Fold3 und Z Flip3 den höchsten Quartalsgewinn seit drei Jahren. 

Bei Samsung dürften die Kassen zuletzt ordentlich geklingelt haben. Der südkoreanische IT-Riese meldet für das dritte Quartal 2021 einen Gewinnanstieg von 28 Prozent, was dem voraussichtlich höchstem Quartalsgewinn seit drei Jahren entspricht. Samsung erklärte, das Ergebnis sei auf die steigenden Preise für Speicherchips und den regen Verkauf seiner neuen  faltbaren Smartphones  zurückzuführen.

Zwei neue Falt-Handys

Wie berichtet, hat der Tech-Gigant Ende August mit dem Galaxy Z Fold3 und dem Galaxy Z Flip3 gleich zwei neue faltbare Smartphones  in den Handel gebracht . Diese bieten im Vergleich zu den Vorgängern nicht nur eine bessere Technik, sondern wurden auch etwas günstiger. Echte Schnäppchen sind die Foldables freilich noch immer nicht, dennoch scheinen sie bei vielen Kunden auf großes Interesse zu stoßen.   

Quartalsgewinn von 11,5 Mrd. Euro

Der weltgrößte Hersteller von Speicherchips und Mobiltelefonen schätzte den Betriebsgewinn im Zeitraum Juli bis September auf 15,8 Billionen Won (11,5 Mrd. Euro). Sollten die Prognosen eintreffen, konnte Samsung seinen Gewinn im Vergleich mit dem dritten Quartalsgewinn im vergangenen Jahr (12,3 Billionen Won) deutlich steigern. 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten