Terror in Brüssel: So trauert das Netz

Unzählige Postings

Terror in Brüssel: So trauert das Netz

Auf Twitter und Facebook drücken User unter "#prayforbrussels" ihr Mitgefühl aus.

Die Terroranschläge in Brüssel lassen auch im Netz die Wogen hochgehen. Mittlerweile steht fest, dass die hinterhältigen Attacken über 20 Menschleben forderten . Für viele User ist die Brutalität, mit der die Terroristen vorgehen unbegreiflich. Dennoch wollen sie die Betroffenen - soweit das möglich ist - unterstützen. In sozialen Netzwerken wie Twitter und Facebook gibt es bereits unzählige Postings, in denen Nutzer ihr Mitgefühl ausdrücken.

Alle Infos zu den Terroranschlägen finden Sie in unserem LIVE-Ticker

Tonangebende Hashtags
Unter Hashtags wie #prayforbrussels, #prayforbruxelles oder #prayforbelgium posten Internet-Nutzer rund um den Globus Statusmeldungen, die sich auf die neuen Terroranschläge beziehen. Hier sehen sie eine Auswahl.

 

Externe Links
Hier kommen Sie direkt zur Twitter-Seite mit dem #prayforbrussels

Hier kommen Sie direkt zur Facebook-Suche mit dem #prayforbrussels



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten