Toshiba Qosmio F750

Erstes 3D-Notebook ohne Brille

Der 15,6-Zoll-Rechner trumpft mit einer absoluten Top-Ausstattung auf.

Nachdem Toshiba bereits Vorreiter bei den 3D-Fernsehern ohne Brille ist, überträgt das Unternehmen diese Technologie nun auch auf andere Geräte. So präsentierte der japanische Technologiekonzern jetzt, das bereits auf der CES in Las Vegas angekündigte erste Notebook, das Videos, Fotos und Spiele in 3D ohne Brille darstellen kann. Vor kurzem zeigte Asus einen Tablet-Computer , der diese innovative Technik ebenfalls beherrscht. Neben einigen Digicams und dem Nintendo 3DS bieten auch die beiden Smartphones LG Optimus 3D und HTC EVO 3D eine solche Technologie an. Bei den größeren Displays ist Toshiba derzeit jedoch als einziges Unternehmen vertreten.

Top-Ausstattung
Das 15,6-Zoll-Notebook Qosmio F750-10L kann nicht nur echte 3D-Inhalte darstellen, sondern bietet auch die Möglichkeit 2D-Inhalte auf 3D hochzurechnen. Auch bei der restlichen Ausstattung heißt es "klotzen statt kleckern". So kommt als Prozessor der leistungsstarke Quad-Core-Chip Intel Core i7-2630QM mit einer Taktfrequenz von 2,0 GHz pro Kern zum Einsatz. Darüber hinaus überzeugen auch der 8 GB DDR3-Arbeitsspeicher und die Grafikkarte Geforce GT 540M mit 2 GB DDR5-Grafikspeicher von Nvidia. Im 2D-Modus löst das Display in FullHD auf, bei dreidimensionalen Inhalten sinkt die Auflösung auf 1.366 x 768 Pixel, was sich aufgrund der relativ kleinen Display-Größe aber nicht negativ bemerkbar machen dürfte. Damit die passenden 3D-Filme abgespielt werden können, ist natürlich ein Blu-ray-Laufwerk mit dabei. Ein weiteres Highlight stellt die Hybrid-Festplatte mit 500 GB Speicherplatz und einen 4 GB großen SSD-Cache dar.

Zum Fernsehen ist ein Kombi-Tuner mit an Bord, der neben dem DVB-T- auch den DVB-C-Standard unterstützt. Weitere Features wie WLAN (n-Standard), Gigabit-LAN,, Bluetooth 3.0, HDMI-Schnittstelle, USB 2.0 (3x), USB 3.0 (1x) und eine Webcam müssen in diesem Segment nicht mehr extra erwähnt werden.

Verfügbarkeit und Preis
Laut Toshiba kommt das Qosmio F750-10L noch im Juli 2011 in den heimischen Handel. Angesichts der gebotenen Leistung scheint auch der Richtpreis von 1.649 Euro angemessen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten