Video: Rapper zuckt bei Microsoft-Event aus

Von Polizei abgeführt

Video: Rapper zuckt bei Microsoft-Event aus

US-Star "Mashine Gun Kelly" sprang auf teuren Ausstellungsgeräten herum.

Große Unternehmen stellen gerne Events auf die Beine, bei denen berühmte Musiker für ordentlich Stimmung und einen großen Menschenauflauf sorgen sollen. In den meisten Fällen klappt das auch ganz gut. Dass eine solche Aktion aber auch nach hinten losgehen kann, bekam nun der Software-Reise Microsoft zu spüren. So lud die zuständige Marketing-Abteilung zu einer Microsoft Store-Eröffnung in Atlanta den Rapper "Mashine Gun Kelly" ein. Dieser hatte sich aber offenbar nicht im Griff.

Zerstörte Computer und Polizeieinsatz
Wie The Verge berichtet, zuckte der Musiker während dem Konzert vollkommen aus. So begann er kurz nach dem Start "Fuck these computers" zu rappen, und sprang zwischen bzw. auf den ausgestellten Rechnern (Tablet, Laptops, etc.) herum. Dabei sollen einige der teuren Geräte auch beschädigt bzw. zerstört worden sein. Obwohl "Machine Gun Kelly" von den Microsoft-Angestellten aufgefordert wurde, mit dem Singen aufzuhören, machte er einfach weiter. Dies ging solange bis ein Mitarbeiter den Strom abdrehte. Gleichzeitig wurde die Polizei zu Hilfe gerufen. Dies war auch notwendig - es brauchte nämlich drei Polizisten und mehrere Microsoft-Angestellte um den durchgedrehten Rapper aus dem Store zu befördern.

Diverse Videos, die von Teilnehmern kurz nach dem Event ins Netz gestellt wurden, sind auf YouTube bereits der Renner:



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten