Erster Trailer

"Diana" lebt auf der Leinwand weiter

Naomi Watts spielt Prinzessin und wird im Kino zur Königin der Herzen.

Verbotene Liebe, das war schon Thema bei William Shakespeares' Romeo und Julia. Ungefähr genauso ist es der Königin der Herzen, Prinzessin Diana, ergangen. Denn auch sie verliebte sich des Öfteren unglücklich. Neben dem pakistanischen Herzchirurgen Dr. Hasnat Khan, zählte  auch der schwerreiche Business-Mann Dodi al-Faye zu ihren Liebschafften. Ein Kinofilm mit Naomi Watts in der Rolle von Lady Di, soll nun das Leben und vor allem das Lieben der 1997 verstorbenen Prinzessin auf die große Leinwand bringen. Der erste Trailer dazu ist dieser Tage im Internet aufgetaucht.

Hier der Trailer zum Film

Vom Unglück verfolgt
Diana hatte es sin ihrem Leben wahrlich nicht leicht. Sie war eine kleine Rebellin in Buckingham Palace. Im Jahr 1996 folgte die Scheidung von ihrem Gatten, dem Prince of Wales, und somit begann für sie ein neues Leben. Der Film bezieht sich auf ihre letzten Liebschaften kurz vor und nach der Trennung von Prinz Charles. Im Konkreten geht es um ihre Beziehungen zu pakistanischen Herzchirurgen Dr. Hasnat Khan (gespielt von "Lost"-Serienstar Naveen Andrews, 44) und Dodi al-Fayed (Cas Anvar).

Diana als Opfer
Dabei zeigt die Verfilmung Dina vermehrt in der Opferolle. Die Prinzessin schien sichtlich kaum eine vernünftiges Privatleben geführt zu haben. Überall wo sie auftauchte, waren die Medien schon vor Ort. Bei jedem ihrer Hilfsprojekte, aber auch bei ihrem intimsten Momenten. Auch der Skandalkuss auf Dodis Yacht an der Côte d'Azur wenige Wochen vor ihrem tragischen Unfalltod wurde im Film thematisiert. Der Streifen über das Leben der Königin der Herzen wird vermutlich Anfang Jänner in den Kinos anlaufen.

Diashow: Die Kino-Highlights des Jahres 2013

Die Kino-Highlights des Jahres 2013

×

    Hier gehts zu den aktuellen Kino-Filmtrailern.